Das aktuelle Heft Aktuelles IN-Cover

Sie sind hier

Ushers Stiefsohn wurde für hirntot erklärt

Schwerer Jet-Ski-Unfall

Ushers Stiefsohn, Kyle Glover, wurde am Samstag (7.7) für hirntot erklärt. Ein Jet-Ski-Fahrer soll mit dem Schlauchbootm, auf dem sich der Junge befand, kollidiert sein.

Usher bangt um das Leben seines Stiefsohnes
Usher bangt um das Leben seines Stiefsohnes

Seit Jahren liefern sich Usher und seine Noch-Ehefrau Tameka Foster einen erbitterten Sorgerechtsstreit, der nun von einem tragischen Schicksalsschlag überschattet wird.
Kyle Glover, der Sohn von Tameka, soll mit einem Mädchen auf einem Schlauchboot gesessen haben, das von einem Speedboot auf einem See in Atlanta gezogen wurde. Ein Jet-Ski-Fahrer sei dann mit dem Schlauchboot kollidiert.Der 11-Jährige erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen und wurde in einem kritischen Zustand ins Krankenhaus eingeliefert. Als Usher von dem tragischen Unfall erfuhr, soll der Sänger Berichten zufolge einen Privatjet für seine Noch-Ehefrau gechartet haben, die sich während des Unglücks nicht in der Stadt befand. Der R&B-Star selbst soll auch schnell in die Klinik geeilt sein.Laut "TMZ" habe Kyle seit dem Unfall keine Hirnaktivität mehr gezeigt. Angeblich soll es aber noch keine Entscheidung darüber geben, ob die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet werden sollen. Warum der 38-jährige Jet-Ski-Fahrer über das Schlauchboot fuhr, ist bisher noch nicht bekannt. Inzwischen wurde aber eine Untersuchung des Unfalls angeordnet.
Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von ...

Bild des Benutzers IN Redaktion